Berge, Täler und Meer …

Nachdem sich unser Urlaub inzwischen ja schon fast wieder dem Ende zuneigt, kommt hier nochmal eine Meldung.

Wir haben in der zwischenzeit einige Ausflüge und Wanderungen unternommen, Sandro und Martin getroffen (obwohl sie nicht auf der erwarteten Fähre waren, aber das Tal ist eben eng und der Ort überschaubar)
und so weiter…

Das Thema Tauchen haben wir aus unterschiedlichen Gründen „vertagt“ – macht aber nichts, denn auch über Wasser ist die Natur wirklich sehenswert hier, und Nervenkitzel hat man auch beim schnöden Autofahren genug:

[photopress:051205_gomera_Alojera_DSC01657.JPG,thumb,pp_empty] (5.12.05)
Die letzten Kehren vor dem Playa de Alojera
[photopress:051203_gomera_Castlliodelmar_DSC01461.JPG,thumb,pp_empty] (3.12.05)
Am Castillo del Mar bei Vallehermoso – die meterhohen Wellen hielten uns hier eine ganze Weile fest…:
[photopress:051201_gomera_Fortaleza_DSCF0022.JPG,thumb,pp_empty] (1.12.05)
Besteigung des Fortaleza, der zweithöchsten Erhebung auf LaGomera

„Der Tafelberg, ein erodierter Vulkanschlot mit einem weitläufigen Gipfelplateau in 1241m Höhe, galt bei den Einheimischen vor Ankunft der Konquistadoren als geheiligter Platz für ihre Opferrituale.
Mit Ankunft der Spanier wurde das Felsmassiv zudem als Rückzugsgebiet vor den Belagerern genutzt.
Die Altkanarier nannten den Berg Argoday, den Mächtigen. “
[gomeralive.de]

[photopress:051204_gomera_Fortaleza_DSC01581.JPG,thumb,centered] (4.12.05)
Der Fortaleza aus der Ferne

Ein Gedanke zu „Berge, Täler und Meer …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *